Medienausbildung mit Peter....

Hier kannst Du von deinen Erlebnissen und spirituellen Erfahrungen berichten.

Re: Medienausbildung mit Peter....

Beitragvon peter-o » 13.03.2016, 14:56

Hallo Freunde
und hier mal ein kleiner Einblick in unser jetzt beginnendes Experiment unter dem Motto:

„Erscheinungen können auch willentlich hervorgerufen werden und sind damit Laborexperimenten zugänglich (Moody 1996).“

http://www.reinkarnation.de/Erscheinung ... igkeit.pdf

Ich wünsche Euch und uns viel Erfolg.
Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Medienausbildung mit Peter....

Beitragvon peter-o » 15.03.2016, 13:57

Wir in der Gruppe bereiten uns (wie oben beschrieben) gerade auf ein neues Experiment vor
und wenn das Zufall ist, dann ist alles auf der Welt Zufall.

https://lookaside.fbsbx.com/file/medita ... 2jLBzOeHSG

LG. von Peter-O
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Medienausbildung mit Peter....

Beitragvon peter-o » 16.03.2016, 22:33

Hallo Freunde,
hier hab ich mal eine Zeichnung für den Versuchsaufbau gemacht,
jedenfalls für einzelne Personen, wie Raymond Moody es als optimal vorschlägt.
Versuchsaufbau-klein.jpg
Psychomanteum
... und ich wünsche Euch viel Erfolg beim Experimentieren zuhause. :kniep
Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Medienausbildung mit Peter....

Beitragvon peter-o » 17.03.2016, 22:54

Hallo Freunde,
passend zum Thema „Psychomanteum“.
Unsere Wissenschaftler können ja bekanntlich alles so schön erklären und einige erklären es schön einfach.

1. https://www.youtube.com/watch?v=XJGQT9ZD77Y
2. https://www.youtube.com/watch?v=byj0NAD25EA

Man sagt ja aber auch, das Auge sei das „Fenster zur Seele“ und wir wissen, dass unsere Seele immer wach ist,
auch nach dem Tode.
Jetzt bin ich aber mal gespannt auf Eure Meinungen…

Unser Sehen hat angeblich mit Lichteinfall zu tun, aber warum sehen wir dann nachts, beim Träumen oder während einer Meditation gestochen scharfe und farbige Bilder und oft sogar unerwartet unsere verstorbenen Angehörigen?

Peter-
:oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Medienausbildung mit Peter....

Beitragvon peter-o » 03.04.2016, 12:02

Hallo Freunde,
gestern haben wir unsen Versuchsaufbau besprochen http://www.jenseits-de.com/g/psychomanteum.html
und hier ist mal mal ein kleiner Film zu unserem "Psychomanteum-Experiment" nach Dr. Raymond A. Moody. https://www.youtube.com/watch?v=Cy6M_RzC7MI.
LG. von Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Medienausbildung mit Peter....

Beitragvon peter-o » 05.04.2016, 21:21

Hallo Freunde,
jetzt ist es an der Zeit, die Funktion unseres Experimentes zu erklären.
Etwas weiter oben hab ich beschrieben/verlinkt, wie unser Sehen funktioniert.
https://www.youtube.com/watch?v=XJGQT9ZD77Y
Unser Gehirn wandelt also Lichteinwirkungen in Bilder um und macht diese unserem Geist verständlich.
Die Frage, woher denn die Bilder nachts im Traum kommen, oder während einer Meditation entstehen,
wurde bis jetzt hier nicht beantwortet.
Ansatzweise versuchten einige Diskussionsteilnehmer, diesen Vorgang durch das Gehirn zu erklären,
das bestimmte „Eindrücke“ eben nachts verarbeitet und diese Bilder erzeugt.
Ich behaupte, schlicht und einfach, dass das kein Gehirn kann, wenn es nicht von unserem lebenden Geist gesteuert würde.
Ein Gehirn ohne innewohnenden „Geist“ ist zu nichts fähig
und kann auch keine elektrischen Impulse zu Bildern umsetzen!
Während des Schlafes oder einer körperlichen Entspannung (Meditation) haben wir unsere Pupillen weit geöffnet, wie in der Dunkelheit und weil es dann keine materiellen Lichteinfälle gibt, projiziert unser Geist Bilder aus unserem Unbewussten in unser „Bewusstsein“ und akzeptiert diese als reales (Traum-)Erleben.
Den Zeitpunkt, wenn unser Geist uns Bilder projiziert, kann man am „rapid eye movement“ erkennen, was jeder „Rückführungstherapeut“ oder Hypnotiseur bestätigen kann.
In der Regel wird aber nach der Rückkehr ins Tagesbewusstsein, alles im (mindestens) Alpha-Wellen-Bereich (oder tiefer) Wahrgenommene von viele Menschen als Traum oder Fantasie abgetan und nicht als „Realität“ anerkannt,
denn sie akzeptieren in der Regel nur das mit materiellen Sinnen Wahrgenommene als Realität,
- eingeschränkt und gefiltert durch ihre anerzogenen Glaubenssätze.
Was geschieht aber in einem Psychomanteum?
Durch den entspannten Aufenthalt in diesem möglichst dunklen Raum, öffnen sich unsere Pupillen und erlauben es so,
unser „spirituelles Sehen“ nach außen zu projizieren.
Dadurch ist man in der Lage, das Gesehene als Realität wahrzunehmen, die der gewohnten Erfahrung von Realität entspricht.
Die Augen sind eben „das Fenster in unsere Seele (unseres Geistes)“.
Sie sind aber auch die Fenster unseres materiellen Körpers, durch welche unser Geist, der im Körper lebt, hinausschauen
und die materielle Welt wahrnehmen kann, um in ihr agieren zu können.
Mithilfe der Elektroenzephalografie ist „Geist“ als Energie seit langer Zeit nachweisbar und kann nicht mehr bestritten werden.
Das gilt natürlich auch für die Mehrzahl, - Geister –, nur fehlt bisher noch das „Medium“ eines Körpers, um diese Energie körperunabhängig nachweisen zu können.
Körper und Geist gehören also in der Materie, während einer Inkarnation zusammen, um zu funktionieren.
Mit unserem Körper und dessen materiellen Sinnen sind wir in der Lage, in unserem materiellen Umfeld zu agieren und untereinander zu kommunizieren.
Gleiches gilt für unsere spirituellen Sinne und unseren spirituellen Körper auf geistiger Ebene.
Mit dem Vorteil, während einer Inkarnation über beides zu verfügen, haben wir also auch die Möglichkeit von Geist zu Geist Informationen auszutauschen und untereinander zu kommunizieren, auch dann, wenn unsere Partner im Augenblick über keinen materiellen Körper verfügen.
Das wichtigste „spirituelle Gesetz“ heißt:
„Gleiches kann mit Gleichem kommunizieren“. (Daneben gibt es noch ein weiteres Gesetz: „Gleiches zieht Gleiches an.“)

Betrachten wir abschließend noch die Arbeit eines „Mediums“.
Ein Medium kann mehr oder weniger exakte Informationen von nicht inkarnierten bzw. verstorbenen Personen übermitteln, wenn es in der Lage ist, während einer „Trance“ mit seinen spirituellen Sinnen eine fehlerlose Kommunikation aufrechtzuerhalten.
Das funktioniert umso besser, je entspannter das Medium ist und je besser es die empfangenen Informationen übermitteln kann.
Hier noch ein kleines, besonders interessantes Beispiel aus unserer Gruppe.
Bei einer Meditation mit 15 Teilnehmern, die ich leitete, „erschien“ (mir) neben Irena ihr verstorbener Vater.
Er erzählte mir (im Geiste!), dass er gestern Geburtstag gehabt hätte und dass er gern einen mit mir darauf trinken würde.
Er sei aber etwas traurig, dass seine Tochter, Irena, wegen dem aktuellen Stress seinen Geburtstag wohl vergessen hatte,
denn gestern hatte sie ihm keine Blumen auf’s Grab gebracht, wie sonst zum Geburtstag.

Diese Worte notierte ich, wie immer, auf einen Zettel,
damit ich das nach der Meditation, bei unserer Besprechung, nicht vergesse.

Nach der Meditation besprechen wir regelmäßig, was jeder während der Meditation erlebt, oder eben wahrgenommen hat.
Als Irena an der Reihe war, erzählte sie, was sie gesehen hatte und beendete dann ihren Bericht.
„Hast Du denn keinen (Verstorbenen) wahrgenommen, der bei Dir gewesen ist?“ fragte ich.
Irena verneinte.
„Gab es denn gestern ein Familienfest, Namenstag, oder Geburtstag in Deiner Familie?“
Irena überlegte krampfhaft und zählte einige Bekannte auf, die vor kurzem Geburtstag gehabt haben und machte dann eine längere Pause …

„ Ach Du meine Güte, - mein Vater hatte gestern Geburtstag
und ich hab vor lauter Alltagsstress das ganz vergessen und ihm diesmal keine Blumen aufs Grab gebracht.
Das muss ich unbedingt morgen nachholen!“

Dann gab ich Irena meinen Zettel mit dem Text:
„Irenas Vater ist da und ist etwas traurig, dass sie seinen gestrigen Geburtstag vergessen hat.
Sonst stellt sie immer frische Blumen aufs Grab.“

Ich fügte dann noch hinzu, dass er gern einen mit mir darauf trinken würde und Irena bestätigte das, denn Papa hat sich oft und gern mal einen „gepichelt“…

Dieses Beispiel finde ich besonders schön,
denn hierbei konnte es sich nicht einmal um NLP, „cold reading“ oder Telepathie zwischen lebenden Menschen handeln, wie Kritiker manchmal meinen, weil Irena auch während der Meditation ganz bestimmt nicht an Vaters Geburtstag gedacht hat und ich habe natürlich auch keinen Ahnung, wer, wann Geburtstag hat.

… und jetzt bin ich schon auf die Ergebnisse gespannt,
die wir in unserem Psychomanteum erreichen. :kniep
Lieben Gruß von Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Medienausbildung mit Peter....

Beitragvon peter-o » 17.04.2016, 20:06

Hallo Freunde,
gestern fand unser Gruppentraining statt und wir besprachen noch unser nächstes Experiment.
Heute waren Jutta und Eva bei mir und wir haben unser Psychomanteum fertiggestellt und eingeweiht.
Natürlich waren wir neugierig, ob das so klappt.
Wir müssen zwar noch einige technische Veränderungen vornehmen, aber Eva hatte Lust schon mal einen Versuch zu starten,
obwohl uns nicht mehr viel Zeit zur Verfügung stand.
Also haben wir Eva ca. 15 Minuten lang allein gelassen und waren ziemlich verblüfft, dass sie schon in der kurzen Zeit
Wolken, oder Rauch wahrgenommen hatte, wie sie danach berichtete und dabei hat sie gedacht, dass die Kerze rußt.
Dann sah sie eine Tür, die sich langsam öffnete, als ob jemand aus einem helleren Raum reinkommen wollte …
Dann kamen aber wir in unseren Raum und störten Eva, denn Jutta musste nachhause, weil sie noch etwas zu erledigen hatte.

Immerhin hat sich wohl eine „Tür zur anderen Seite“ einen Spalt weit geöffnet, - und das schon nach ca. 15 Minuten.
Psychomanteum 1. Versuch-.jpg
Unser erster Versuch im Psychomanteum.

Abschließend haben wir Eva erzählen lassen und ihren Bericht aufgezeichnet,
um auch schon unseren ersten Versuch für unseren späteren Dokumentarfilm über unser Psychomanteum festzuhalten.

… und jetzt gleich hab ich eine Verabredung mit … :kniep

LG. von Peter-O
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Medienausbildung mit Peter....

Beitragvon peter-o » 17.04.2016, 23:09

Mein erster Versuch
hat auch geklappt, jedenfalls ganz gut für ca. 35 Minuten.
Allerdings war das nicht wie erwartet ....
Erst war da Rauch, wohl so ähnlich, wie das Eva gesehen hat, dann einige symbolisch bedeutende Bilder (Archetypen)
und etwas später stand plötzlich sehr deutlich rechts neben mir, vor den Marmorsäulen (Nicht im Spiegel!),
ein Mönch , der mich anschaute und zwar so deutlich, dass ich erschrak. :shock:
Ich hab auch gleich verstanden, wer das war.
Das wird wohl Franz von Assisi gewesen sein, wie er mir zu verstehen gab - mein alter Bekannter. ;)
Aber erschrocken bin ich trotzdem und hab dann Schluss gemacht,
auch weil mir kalt wurde (ich hatte nach Evas Sitzung die Heizung abgestellt) und ich müde war.

Mal sehen, wie's weiter geht ...
LG. von Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Medienausbildung mit Peter....

Beitragvon peter-o » 18.04.2016, 12:11

Liebe Freunde,
heute haben wir den 18.4.2016 und ich muss meinen Beitrag von gestern ergänzen.
Gestern nach meinem Versuch, ging ich relativ früh ins Bett, denn im Fernsehen fand ich auch nichts sehenswert.
Als ich heute morgens meine Rollläden hochziehen wollte, bemerkte ich im Wohnzimmer,
dass auf dem Tisch eine Kerze lichterloh brannte.
Das fand ich gar nicht lustig, - kann es aber nicht erklären,
denn selbst, wenn ich gerstern diese Kerze angezündet hätte,
hätte ich sie selbstverständlich ausgepustet, als ich schlafen ging.

Wenn in vergangener Zeit schon mal in einem Zimmer ohne Grund plötzlich das Licht brannte,
konnte ich immer noch vermuten, dass ich vielleicht reflexartig an einen Lichtschalter gekommen wäre,
aber Kerzen kann man nicht reflexartig, im Vorübergehen mal eben anzünden ...

Ich wünsche Euch eine schöne Woche.
Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Medienausbildung mit Peter....

Beitragvon peter-o » 19.04.2016, 14:10

Liebe Leser,
ich bin gerade dabei, die Filmtexte für unser Psychomanteum-Projekt zu schreiben
und werde auch therapeutische Ansätze erwähnen, die ich interessant finde.
Hier kannst Du dich auch einmal über „Spiegeltherapie“ informieren. https://de.wikipedia.org/wiki/Spiegeltherapie
Mithilfe der „Spiegeltherapie“ ist man in der Lage, seinen „Geistkörper“ als real wahrnehmen zu lernen!
Oder ist er nach Amputationen tatsächlich immer noch vorhanden, wie Spiritualisten behaupten?
Für mich und viele Andere trifft Letzteres jedenfalls zu.
LG. von Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Medienausbildung mit Peter....

Beitragvon Karlo » 19.04.2016, 22:44

Hallo Peter,

Euere ersten Erfahrungen finde ich umwerfend. Und ich bin schon sehr gespannt auf meine eigenen Erfahrungen.

Jeder, der das liest, sollte berücksichtigen, dass Du und auch Eva viele mediale Erfahrung habt und es nicht bei jedem so schnell solch überzeugenden Ergebnisse geben wird.
Wir sind mehr als unser Gehirn.
Benutzeravatar
Karlo
 
Beiträge: 18
Registriert: 24.06.2011, 15:02

Re: Medienausbildung mit Peter....

Beitragvon peter-o » 20.04.2016, 13:08

Lieber Karlo,
es ist zwar richtig, dass alle aus der Gruppe 1 schon gute Erfahrungen durch unsere Meditationen haben,
aber Dr. Moody schreibt ja auch, dass es offensichtlich genügt, wenn die Versuchspersonen
vor den Sitzungen im Psychomanteum sich entsprechend vorbereiten.
Kein schweres Essen, kein Kaffee, kein Stress usw. ... und keine krampfhaften Erwartungshaltungen.
Eigentlich ist das nicht anders, als vor einer Meditation bei uns. ;)
Ich hab ja auch nichts erwartet und hatte eigentlich einige Leute, die sich hätten melden können auf Lager.
Opa, Oma, meine Eltern oder Josef ...
Ja, und dann war da ganz unerwartet dieser Mönch, Franziskus von Assisi, den ich ganz vergessen hatte,
aber der hat sich ja auch bei meinen ersten Meditationserfahrungen, vor vielen Jahren, sichtbar gemeldet.
Deshalb hab ich ihn ja auch zu unserem "Schutzpatron" erklärt und mich durch Recherchen über sein Leben informiert,
wie ich in meinem ersten Buch, "Sprosse für Sprosse", schrieb.
Jedenfalls hab ich am kommenden Wochenende weitere Versuchspersonen bei mir
und da bin ich natürlich auch neugierig, was die berichten werden...
Lieben Gruß von Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Medienausbildung mit Peter....

Beitragvon peter-o » 22.04.2016, 11:50

Hallo Freunde,
heute ist der 22.4.2016 und hier ist das zu unserem Experiment passende Bild in Bild.de. :kniep
Spiegelmagie Liebe ist .jpg
Passend zu unserem Experiment ;-)

LG. von Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Medienausbildung mit Peter....

Beitragvon peter-o » 30.04.2016, 14:46

Hallo Freunde, hier ist nun Teil 1 unseres Experimentes "Blick hinter den Spiegel".
https://www.youtube.com/watch?v=OB_suA4Z6IY
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Zuschauen und ein schönes Wochenende.
Euer Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Medienausbildung mit Peter....

Beitragvon peter-o » 19.05.2016, 14:10

Ich bereite gerade den 2. Teil unserer Filmdokumentation vom "Blick hinter den Spiegel" vor
und einige Versuchspersonen haben inzwischen erstaunliche Erfahrungsberichte abgegeben ...

Mal sehen, welche Berichte wir in dem öffentlichen (Kurz-) Film verwenden werden... :roll:
Der gesamte Teil 2 kann ja nicht zu lang werden... :?

LG. von Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

VorherigeNächste

Zurück zu Meditationserfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron