Ich werde erschossen

Hier kannst Du sicher erfahren, was ein bestimmter Traum,
oder ein Symbol aus der Meditation bedeuten könnte.

Ich werde erschossen

Beitragvon Pentahazard » 18.05.2018, 10:16

Hallo,
ich habe von Peter gelesen, dass Träume aufgrund der individuellen Einfärbung nur schwer zu deuten sind, aber ich hatte auch schon Träume, die so ganz anders sind und überhaupt keine Details aus meinem Leben beinhalten, also was der Geist nachts in Träumen alles verarbeitet. Vielleicht kann mir deshalb doch jemand etwas dazu sagen.
Der Traum:
Mein Lebensgefährte und ich liegen im Bett, es wird draußen langsam hell.
Ich höre, wie sich jemand unten an unserer Tür zu schaffen macht und die Treppe hochkommt.
Ich habe schreckliche Angst und ein Vorahnung, bin mir dabei glecihzeitig bewusst, dass dies ein Traum ist und ich aber in Wirklichkeit ganz genauso daliege wie im Traum, deshalb versuche ich aufzuwachen, aber es geht nicht.
Ein Mann in Schwarz mit Maske stürmt unser Schlafzimmer und eröffnet das Feuer.
Ich werde rechts im Kopf und an der Hüfte getroffen, spüre den heißen Schmerz und habe ein Knalltrauma.
Langsam schwindet mein Sehvermögen und alles wird weiß, während mein Freund aufspringt und den Mann verfolgt.
Dann wache ich auf.
Dieser Traum ist unglaublich detailliert und real, sodass ich mich auch nach Jahren noch erinnern kann.
Neulich erzählte mir eine Kollegin, dass sie ebenfalls schon einen solchen realenTraum hatte, in dem sie erschossen wurde, da war ich verblüfft. Kam das von Außen?

Ich erinnere mich an einen älteren Traum, da lag ich nachts im Bett und war mir total bewusst, wie ich auf dem Kissen liege, Traum und Wirklichkeit unterschieden sich nur davon, dass ich real die Augen geschlossen haben muss, aber im Traum sind sie geöffnet.
Eine phantomartige, gesichtslose Gestalt kommt zu mir und beugt sich über mich, sie drückt mich aufs Bett und schaut in mein Gesicht und ich kann einfach nicht aufwachen. Ich zwinge mich, die Augen zu öffnen.
Als ich im Bett aufwache, bin ich allein, aber sonst alles exakt wie im Traum.

Diese Träume unterscheiden sich grundsätzlich von meinen "eigenen" normalen Träumen, die normale Alltagsprobleme aufarbeiten und ab un dzu auch gängige Symbole haben, wie z. B. Zähne fallen aus oder ich tauche iregndwo im Nachthemd auf.

Eine Sache habe ich noch, die hier eigentlich nicht dazu passt, aber ich wollte kein eigenes Thema dafür erstellen:
Eine Zeit lang habe ich überall plötzlich den Geruch von Ernüssen in der Nase gehabt. Im Flugzeug, in der Bahn, im Büro, überall roch es zeitweise nach Erdnüssen, was selbstverständlich nur ich so wahrnahm.
Ich hatte im Forum an anderer Stelle schon etwas von Düften gelesen, die eine bestimmte Assoziation haben, z. B. Blumendüfte. :blumen

Jetzt bin ich auf eure Meinung sehr gespannt.

Liebe Grüße
Nico
Benutzeravatar
Pentahazard
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.05.2018, 19:06

Re: Ich werde erschossen

Beitragvon peter-o » 18.05.2018, 13:30

Hallo Nico,
Du hast ja bereits erwähnt, dass ich schon mal schrieb, dass Träume nicht einfach algemein gedeutet werden können,
sondern immer die persönlichen Lebensumstände zu berücksichtigen sind.
(siehe auch hier!) http://www.traumdeutung-lebensberatung. ... l-tod.html

Aus diesem Grunde ist es schwer, Deine Träume einfach so zu deuten.
Im Falle von Menschen, die "den mystischen Weg gehen" haben Träume dann noch eine etwas andere Bedeutung.
Normale, übliche Traumdeutung findest Du hier. > https://www.lexikon-der-traumdeutung.de/

Mit der Wahrnehmung von Gerüchen ist das etwas anders.

In der Umgebung von bestimmten Menschen nimmt man mitunter bestimmte Gerüche wahr.
"Tante Frieda" roch immer nach ihrem Veilchenparfüm und auch nach ihrem Tode
kannst Du davon ausgehen, dass Du ihr Parfüm riechen würdest, wenn sie nach Dir schaut,
oder, die Zigarre Deines Vaters würdest Du riechen,
auch wenn er verstorben ist und sich mal melden würde...

Vielleicht kanntest Du ja mal jemanden, der oft und gern Erdnüsse kaute :roll:

Man sagt, dass viele "Heilige" nach einen bestimmten Duft rochen.
In der Regel haben auch unsere "Geistführer" einen bestimmten, sehr angenehmen Duft.
Um Pater Pio herum, solles immer nach Rosen gerochen haben :ros
und positive Geistwesenheiten riechen oft nach Weihrauch ... :engel2
Unangenehme Geistwesenheiten verbreiten einen unangenehmen Duft.
Der "Teufel" sol ja bekanntlich nach Schwefel stinken usw....
und manche Menschen kann man einfach "nicht riechen", egal, wie viel sie sich parfümieren.
Hier wirkt das spirituelle Gesetz "Gleiches zieht Gleiches an",
oder es funktioniert einfach nicht. :kniep

Die Wahrnehmung von Gerüchen gehört zu unserem "Wurzelchakra", also, dem ersten Chakra,
das sich entfaltet, sobald man sich entspannt, denn unsere Chakren/Chakras sind die Hauptorgane unserer
"spirituellen Sinne", die uns auch noch erhalten bleiben, wenn wir über keinen materiellen Körper mehr verfügen werden.

Ich hoffe, dass ich Deine Fragen zufriedenstellend beantworten konnte.
LG. von Peter- :oo
"Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch weiter!" ( Matthäus 10, Vers 8 )
Benutzeravatar
peter-o
 
Beiträge: 1800
Registriert: 18.07.2006, 18:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Ich werde erschossen

Beitragvon Pentahazard » 18.05.2018, 13:51

Hallo lieber Peter,

ich danke dir für deine Ausführungen.
Genau das meinte ich mit der Zuordnung von Düften, daher kam mir auch der Gedanke, es könnte nicht einfach nur ein physisches, sondern ein mystisches Phänomen sein, das ich möglicherweise nur noch nicht richtig einordnen kann und es deshalb auch nur verzerrt bei mir ankommt bzw. mein Verstand den Geruch meiner Assoziation angepasst hat. Aber ich mag Erdnüsse sehr gern, sie erinnern mich an meine Kindheit :lol:

Ich muss noch so viel lernen, um mir überhaupt einen Überblick zu verschaffen, bevor ich eigene Vermutungen zu Phänomenen und Träumen anstelle, daher dachte ich, ich stelle meine Erlebnisse einfach mal vor. Zum aktuellen Zeitpunkt empfinde ich diese speziellen beiden Träume als fremdartig und dachte, sie könnten von "Außen" gekommen sein, da sie beide von einer Art Invasion handeln. Wenn ich mehr Einsicht in das Thema habe und meine eigenen (medialen) Talente fördern kann, finde ich möglicherweise mit der Zeit selbst mehr darüber heraus. :D

Würde mich interessieren, ob noch andere diese Träume haben, da ich mindestens von einer weiteren Person weiß.

Liebe Grüße
Nico
Benutzeravatar
Pentahazard
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.05.2018, 19:06


Zurück zu Träume und Symbole

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron